Seelmann, Christian

Aus Oberdeutsche Personendatenbank
Version vom 29. August 2022, 07:32 Uhr von 127.0.0.1 (Diskussion) (Seite erstellt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 1626.06.04.; aus Oberlauter, Ofr., Unterlauter, Ofr. oder Coburg, Ofr.; Vater: Martin, Magister, Pfarrer; 1639-1643 Besuch des Gymnasiums Casimirianum in Coburg; 1643 Studium in Jena; 1645 Studium in Wittenberg; 1648.04.25. Magister der Philosophie; 1649 Magister legens: Metaphysik; 1650 Adjunkt der Philosophischen Fakultät; 1650 Rektor in Ödenburg; 1661 Dekan in Kremnitz; 1665 Hauptpfarrer und Oberinspektor des Konsistoriums in Leutschau; 1674 Oberprediger in Grossalze; 1675.02.17. Lizentiat der Theologie; 1675.04.20. Dr.theol.; †1675.09.01. in Magdeburg; begraben in Grossalze.

Lebensdaten

* Jahr:1626Jahr:1675

Nachgewiesen Jahr:1645. Aus Ort:Oberlauter, Ort:Unterlauter, Ort:Coburg in Region:Oberfranken, .

Berufe

Beruf:Studium, Beruf:Pfarrer

Wirkungsorte

Ort:Wittenberg, Ort:Jena, Ort:Ödenburg, Ort:Grossalze, Ort:Leutschau, Ort:Kremnitz

Literatur/Quellen

  • MU Wittenberg 1645,71.
  • Hoefner, Curt: Die Matrikel des Gymnasium Casimirianum Academicum zu Coburg, Bd.1, Würzburg 1958, (Matrikeln fränkischer Schulen ; 6 / Veröffentlichungen der Gesellschaft für fränkische Geschichte ; 4,6), S.225.
  • Stolberg-Stolberg, Sophie E. von: Katalog der fürstlich Stolberg-Stolberg'schen Leichenpredigtsammlung, Bd.4,1, Leipzig 1932, Nr.20 937.
  • MU Jena 1643a, 40.


Signaturen

UB Augsburg: 02/III.7.8.249